Category ArchiveErgebnisse

TTG 1 – SV Würtingen 1 9:5

Das schwerere Spiel sollte das Heimspiel am Sonntag Morgen werden. Würtingen steht zwar in der Tabelle weit hinten, ist aber ein unangenehmer Gegner, bei dem man immer mit Gegenwehr rechnen muss.

Auch gegen Würtingen glückte ein guter Start in den Doppeln, 2:1 Führung. Im ersten Einzeldurchgang gingen 2 Spiele an Würtingen, 4 an Sonnenbühl. Zwischenstand 6:3. Im zweiten Durchgang gingen wieder 2 Spiele an Würtingen und 3 Spiele an Sonnenbühl, was in einen 9:5 Endstand resultierte.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Petrowsky, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 1, Lenz 2, Letsche 1, Heinz 1, Mayer 2, Petrowsky

VfL Pfullingen 2 – TTG 1 3:9

Am vergangenen Samstag trat die erste Mannschaft bei der Zweiten des VfL Pfullingen an. Die favorisierten Sonnenbühler wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht und gewannen mit 3:9 Punkten. Zum Spielverlauf:

Nach den Eingangsdoppeln lag die Erste mit 1:2 in Führung. Diese Führung wurde nach dem ersten Einzeldurchgang auf 3:6 ausgebaut, bevor im zweiten Durchgang alle Spiele ebenfalls an Sonnenbühl gingen, was zum Endstand von 3:9 führte.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Petrowsky, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Lenz 1, Letsche 1, Heinz 1, Mayer 1, Petrowsky 1

TTG Sonnenbühl 1 – TTC Reutlingen 2 8:8

Erneut ein Spitzenspiel hatte die erste Mannschaft am vergangenen Wochenende zu absolvieren. Der bisher punktverlustlose TTC Reutlingen 2 reiste an. Und es sollte erneut ein hart umkämpftes Spiel werden. Zum Spielverlauf:

Nach den Eingangsdoppeln lag die TTG planmäßig mit 2:1 in Führung. Hartmayer / Lenz, sowie Heinz / Mayer punkteten.

Am vorderen Paarkreuz erhöhte Markus Hartmayer die Führung auf 3:1, bevor der TTC zuschlug. Drei Punkte hintereinander gingen an Reutlingen und am hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, wobei Martin Mayer punktete. Der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang war also mit 4:5 ein knapper Rückstand.

Im Ansatz das selbe Bild im zweiten Durchgang: Punkt Hartmayer, drei Punkte für den TTC. Nun lag die Erste also deutlich mit 5:8 zurück. Im Gegensatz zum ersten Durchgang gab es aber am hinteren Paarkreuz keine Punkteteilung, sondern zwei Punkte für die TTG. Martin Mayer und Markus Petrowsky holten hier die Punkte. Nun kam es also beim Zwischenstand von 7:8 zum Schlussdoppel – und genau wie der bisherige Spielverlauf war dieses hart umkämpft und in den ersten vier Sätzen wechselten sich beide Doppel mit dem Gewinnen ab. Und das gleiche Bild bot nun auch der Entscheidungssatz. Zunächst gelang es Hartmayer / Lenz mit 6:3 in Führung zu gehen. Das Reutlinger Schlussdoppel steckte aber nicht zurück, holte 7 Punkte in Folge, ging mit 6:10 in Führung und hatte damit 4 Matchbälle. Punkt für Punkt kämpfte sich das Sonnenbühler Doppel zurück ins Spiel, konnte ausgleichen und anschließend in einer extrem spannenden Verlängerung das Spiel mit 15:13 für sich entscheiden.

Der Endstand lautete also, für beide Mannschaften gerecht, 8:8. Hervorzuheben sind die starken Leistungen von Markus Hartmayer und Martin Mayer, die beide Einzel für sich entscheiden konnten. Markus Hartmayer nach etwas mehr als der Hälfte der Vorrunde immer noch ungeschlagen und hat eine starke Einzelbilanz von 10:0 Spielen. Martin Mayer hat bisher lediglich ein Spiel verloren und hat ebenfalls eine sehr starke 7:1 Bilanz.

VFL Pfullingen 3 – TTG Sonnenbühl 2 5:9

Im dritten Verbandsrundenspiel startete man denkbar schlecht. Schon nach den Eingangsdoppeln hieß es 3:0 für Pfullingen. Im Folgenden konnte jeder seine Leistung deutlich steigern, so dass insgesamt nur noch zwei Einzel verloren wurden und man das Spiel insgesamt drehen konnte. Der Endstand lautete 5:9. Mit diesem wichtigen Auswärtssieg konnte man den schlechten Rundenstart etwas kompensieren.

Es spielten: Petrowsky / Herrmann, Gekeler / Wöltjen, Dorfmüller / Steffen, Petrowsky (2), Gekeler (2), Dorfmüller, (2), Herrmann (1), Wöltjen (1), Steffen(1)

TSG Münsingen 1 – TTG Sonnenbühl 1 3:9

Am frühen Sonntag Morgen war die Anreise nach Münsingen angesagt. Bereits um 9:30 Uhr war Spielbeginn, was nach dem anstrengenden Spiel am Vorabend auf wenig Gegenliebe stieß.

Wieder gelang ein guter Start in den Doppeln, Zwischenstand 1:2. Heinz / Mayer, die bereits das dritte Spiel gemeinsam bestritten sind als Doppel drei weiterhin ungeschlagen.

Im Einzel gab es am vorderen und am mittleren Paarkreuz jeweils eine Punkteteilung, am hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Sonnenbühl. An dieser Stelle ein großer Dank an unseren Ersatzspieler Peter Lenz, der sich sehr kurzfristig am Vorabend noch bereit erklärt hatte einzuspringen und nach längerer Tischtennis-Abstinenz direkt punktete. Der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang lautete also 3:6.

Im zweiten Durchgang gingen alle Punkte direkt an die TTG, was zum verdienten Endstand von 3:9 führte. Die erste Mannschaft übernimmt mit den Punkten aus diesem Wochenende zumindest vorübergehend die Tabellenführung.

Es spielten: Hartmayer / Ch. Lenz 1, Letsche / P. Lenz, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Ch. Lenz 1, Letsche 2, Heinz, Mayer 1, P. Lenz 1

TTG Sonnenbühl 1 – TB Metzingen 2 8:8

Zweites Spielwochenende, zweiter Doppelspieltag. An diesem Wochenende erwartete die TTG 1 zunächst eine Mannschaft die auch in dieser Runde wieder um die vorderen Tabellenplätze mitspielen wird. Die Bilanz der vergangenen Runde war je ein Sieg für beide Mannschaften. Und das erwartet spannende und knappe Spiel sollte es auch an diesem Abend werden.

Nach den Eingangsdoppeln ging die TTG 1 mit 2:1 in Führung. Nach einer Punkteteilung am vorderen Paarkreuz war die Führung noch immer mit 3:2 sehr knapp. Nun kam das an diesem Tag glücklose mittlere Paarkreuz zum Zug. Beide Spiele gingen an Metzingen, bevor eine erneute Punkteteilung am hinteren Paarkreuz einen 4:5 Zwischenstand nach dem ersten Einzeldurchgang bedeutete.

Am vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an die TTG, in der Mitte erneut beide Punkte an den TB. Zwischenstand 6:7. Nun kam das starke hintere Paarkreuz zum Zug. Beide Spiele gingen in jeweils 5-Satz-Krimis an die TTG. Der Punkt war also gesichert. Dabei sollte es aber an diesem Abend auch bleiben… Im Schlussdoppel unterlagen Markus Hartmayer und Christian Lenz nach einer souveränen 2:0 Satzführung mit 2:3 Sätzen. Der Endstand lautete also 8:8.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Markus Hartmayer und Stefan Gekeler. Beide Spieler gewannen beide Einzel. Markus übersprang nach diesen Spielen die 1700 TTR Punktemarke und ist damit der am höchsten bewertete Spieler in der 24-jährigen Vereinsgeschichte. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Gekeler, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Lenz 1, Letsche, Heinz, Mayer 1, Gekeler 2

Pokal: TTG Sonnenbühl 1 – TV Rottenburg 1 0:4

Die erwartet schwere Aufgabe war am vergangenen Dienstag das Pokalspiel gegen den 4 Ligen höher spielenden Verbandsligisten aus Rottenburg. Außer einigen Satzbällen und ein paar knappen Sätzen war für die sonnenbühler Erste nichts zu holen.

Es spielten: Markus Hartmayer, Christian Lenz, Martin Mayer

TTG Sonnenbühl IV : TTC Reutlingen V 6:6

Wir durften am 11.10.2018 abends um 20:30Uhr gegen den TTC Reutlingen V in unserer Halle in Erpfingen antreten.

Die Aufstellung war Wolfgang Grunewald (1), Alex Klose (2), Simon Herrmann (3)
und Sebastian Wenk (4), die Doppel spielten Grunewald/Klose und Herrmann/Wenk

Zu Beginn konnten wir gleich beide Doppel gewinnen. Wolfgang musste sich allerdings danach gegen den Zweitplazierten der Reutlinger geschlagen geben.
Alex erhöhte dann auf aber wieder auf 3:1.
Die nächsten 4 Spiele mussten wir leider alle komplett an Reutlingen abgeben.
Zwischenstand dann 3:5, Simon erhöte dann aber wieder auf 4:5.

Das Spiel von Sebastian ging dann leider wieder an die Reutlinger.
Mit einem Stand von 4:6 ging es dann zu den letzten beiden Schlußdoppeln.

Alex und Wolfgang konnten Ihr Doppel ganz klar mit 3:0 gewinnnen, während das
Doppel mit Sebastian und Simon noch in voller Aktion lief.

Die beiden Jungs lagen erst mit 0:2 hinten, konnten dann aber das 3. Spiel
für sich gewinnen. Das 4. Spiel ging dann ganz knapp mit 13:11 für unsere Jungs
aus. Mit den letzten Reserven ging es dann im 5. und entscheidenden Spiel nochmal
richtig zur Sache. Dieses Spiel konnten unsere jungs ebenfalls gewinnen was uns
dann ein Endresultat von 6:6 bescherte.

Selbst der Gegner war von diesem Spiel sehr überrascht und gratulierte den beiden
nochmal zu dem Sieg.

Wir freuen uns jetzt schon auf unser nächstes Spiel in knapp 2 Wochen gegen
den TSV Mägerkingen.

Vorrundenstart TTG 2

TUS Metzingen 3 – TTG Sonnenbühl 2 9:4

TB Metzingen 3 – TTG Sonnenbühl 2 9:2

Einen klassischen Fehlstart in die neue Saison legte die 2. Mannschaft der TTG Sonnenbühl hin. Startete man doch mit so hohen Erwartungen, so konnte am ersten Spieltag lediglich Stefan Gekeler seine Bestform abrufen. Die Niederlage mit 4:9 gegen TUS Metzingen 3 war dementsprechend in dieser Deutlichkeit unerwartet. Aber es sollte noch schlimmer kommen, da kurzfristig ein Spieler am nächsten Tag bei der ersten Herrenmannschaft aushelfen musste und man somit nicht mehr in Bestbesetzung gegen die ohnehin schon starken TB Metzinger antreten musste. Auch das zweite Vorrundenspiel ging deutlich mit 2:9 verloren.

Es spielten an beiden Spieltagen: Petrowsky / Herrmann (1), Gekeler / Steffen, Wöltjen / Dorfmüller, Gekeler / Herrmann (1), Mauser / Steffen, Petrowsky, Gekeler (2), Herrmann, Wöltjen (1), Dorfmüller (1), Steffen, Mauser

TuS Metzingen 2 – TTG Sonnenbühl 1 2:9

Nachdem mit Markus Petrowsky äußerst kurzfristig die Nummer eins der zweiten Mannschaft aquiriert werden konnte (vielen Dank an die zweite Mannschaft!), ging es auf nach Metzingen. Auch hier wurde ein sehr knapper Spielverlauf erwartet, da Metzingen ähnlich stark wie Mittelstadt eingeschätzt wurde.

Man könnte es zwischenzeitlich den Standardspielstand nach den Sonnenbühler Doppeln nennen: 1:2 für Sonnenbühl. In diesem Spiel war dies allerdings insofern außergewöhnlich, weil aufgrund des Ausfalls von Jürgen Scheible 2 komplett neue Doppelkonstellationen gebildet werden mussten.
Im ersten Einzeldurchgang gab es gleich zu Beginn der Begegnung nun die erwartet schweren Spiele. Die ersten drei Einzel wurden jeweils im entscheidenden fünften Satz entschieden, wobei zwei Spiele an Sonnenbühl gingen und nur ein Spiel an Metzingen. Im weiteren Spielverlauf ging nur noch ein Satz an Metzingen. Endstand des Spiels also 2:9 für Sonnenbühl. Aufgrund des knappen Ergebnisses des Vorabends und des Ausfalls von Jürgen Scheible war das Ergebnis in dieser Höhe unerwartet, aber nicht zuletzt aufgrund starker Leistungen aller Spieler auch nicht unverdient.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Petrowsky, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Lenz 2, Letsche 1, Heinz, Mayer 1, Petrowsky 1