Category ArchiveNews

Saisonvorbereitung mit Markus Teichert

Termin: Samstag/Sonntag, 07. & 08.09.2019

Basis-Lehrgang

3 Trainingseinheiten á 2 Stunden an zwei Tagen + Abschlussturnier am Sonntagnachmittag (Dauer 2-3 Stunden)!

Mindestteilnehmer pro Lehrgang: 12
Lehrgangsort: Sporthalle, Mezgerstrasse 21, 72820 Sonnenbühl-Genkingen
Ausrichter/Veranstalter: TTG Sonnenbühl e.V. 
Lehrgangsbeginn/Treffpunkt: Samstagmorgen um 09:45 Uhr!
Um pünktliches Erscheinen wird gebeten! 

Trainingszeiten „Basis-Lehrgang“ an den Lehrgangstagen:

Samstag

1.Trainingseinheit: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
2.Trainingseinheit: 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Sonntag

3.Trainingseinheit: 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Abschlussturnier: 14:00 Uhr – ca. 16-17 Uhr

Teilnahmeberechtigt sind nur Lehrgangsteilnehmer & es findet KEINE TTR-Punkte-Wertung statt!

Für alle besonders motivierten Spieler werden wieder am Samstag Nachmittag & Abend sogenannte „Zusatz-Trainingseinheiten“ angeboten!

Folgende Optionen könnt ihr auf Wunsch und je nach Verfügbarkeit noch zum Basislehrgang dazubuchen:

Samstag Nachmittag ab ca. 16:30 Uhr 1 Trainingsstunde Einzeltraining (50 Min. für 1 bis 2 Teilnehmer)

Samstag Abend ab ca. 18:00 Uhr Gruppentraining (90 Min.)

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten findet ihr auf der Website von Markus Teichert unter https://www.markusteichert.de/tt-lehrgänge/

TV Neuhausen 1 – TTG 1 0:9

Zum letzten Spiel der Vorrunde musste die Erste nach Neuhausen anreisen. Am frühen Sonntag Morgen um 9:30 Uhr fand die Begegnung beim Tabellenletzten statt. Nachdem Jürgen Scheible bereits fast die komplette Vorrunde ausfiel, erwischte es diese Woche auch noch Jörg Letsche. Das komplette mittlere Paarkreuz war also ausgefallen und die erste Mannschaft musste mit 2 Ersatzspielern anreisen.

Trotzdem sollte dieses Spiel unerwartet deutlich ausfallen. Bereits nach den Eingangsdoppeln betrug die Führung drei Punkte und wurde in den Einzeln Punkt für Punkt erhöht. In den ersten vier Begegnungen musste jeweils der Entscheidungssatz herhalten. Nach diesen Spielen hätte der Spielstand 4:4 lauten können, aber an diesem Tag war das nötige Quäntchen Glück auf sonnenbühler Seite und alle Spiele gingen an die Erste. Am hinteren Paarkreuz punkteten Stefan Gekeler und Markus Petrowsky gefahrlos. Der Endstand lautete also 0:9 aus Sicht der Gastgeber.

Nach der Vorrunde steht die erste Mannschaft momentan an der Tabellenspitze. Mit der Herbstmeisterschaft wird es aber voraussichtlich nichts werden, da der TTC aus Reutlingen noch ein Spiel weniger hat und mit hoher Wahrscheinlichkeit noch um einen Punkt vorbei ziehen wird. Die erste Mannschaft bleibt also die komplette Vorrunde ungeschlagen und musste lediglich bei zwei unentschiedenen Spielen Punkte lassen.

Auch von den Spielerbilanzen her belegen zwei sonnenbühler Akteure die Spitzenplätze in der Liga. Markus Hartmayer ist mit 14:1 Spielen bester Spieler am vorderen Paarkreuz und Martin Mayer mit 11:1 Spielen auf dem Spitzenplatz am hinteren Paarkreuz. Glückwunsch zu diesen sehr starken Leistungen!

Zum 25 jährigen Jubiläum präsentiert die TTG Sonnenbühl: Bernd Kohlhepp als Hämmerle in Sonnenbühl

„HÄMMERLE – PRIVAT“

DAS TAGEBUCH DES HERRN HÄMMERLE – GEHEIME AUFZEICHNUNGEN 

Bernd Kohlhepp – Er spielt alle Rollen in Schillers DIE RÄUBER und ist der Old Shatterhand im fulminanten WINNETOU IV-Spektakel mit Uli Boettcher. Er reist nach Nashville, nimmt dort eine Platte auf oder swingt mit der SWR BIG-Band. Und immer wieder verkörpert er auch den sagenhaften Herrn Hämmerle sei es gemeinsam mit Herrn Leibssle oder Solo als schwäbischster aller Presley-Interpreten in ELVIS- DER KING KEHRT ZURÜCK.

So auch diesmal. 

Und nun ist es an der Zeit geheime Schubladen zu öffnen, und die mysteriösen Archive des Herrn Hämmerle zu lüften. In „Hämmerle – Privat“ erleben Sie hautnah, was es bedeutet, mit Herr Hämmerle auf Du und Du zu sein.

Kohlhepp liest, spielt und singt aus Hämmerles ROCK AND ROLL TAGEBUCH, aus seinen GEHEIMEN AUFZEICHNUNGEN sowie DER SCHWÄBISCHEN WELTGESCHICHTE. Und all das das dokumentiert logisch und nachvollziehbar, wie dieser Mann zu dem wurde, was er ist.

Der Mannheimer Morgen meint: 
„Harter Stoff für die Lachmuskeln…“

Die Böblinger Kreiszeitung schreibt 
„Wenn es diesen Hämmerle nicht gäbe, müsste man ihn erfinden…“

 Bernd Kohlhepp

Nähere Informationen zu den Vorverkaufsstellen folgen noch.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Eintrittspreise

Vorverkauf: 15,00 €
Abendkasse: 18,00 €

Freie Platzwahl.

[ticket event=’1487′]

TTG 1 – SV Würtingen 1 9:5

Das schwerere Spiel sollte das Heimspiel am Sonntag Morgen werden. Würtingen steht zwar in der Tabelle weit hinten, ist aber ein unangenehmer Gegner, bei dem man immer mit Gegenwehr rechnen muss.

Auch gegen Würtingen glückte ein guter Start in den Doppeln, 2:1 Führung. Im ersten Einzeldurchgang gingen 2 Spiele an Würtingen, 4 an Sonnenbühl. Zwischenstand 6:3. Im zweiten Durchgang gingen wieder 2 Spiele an Würtingen und 3 Spiele an Sonnenbühl, was in einen 9:5 Endstand resultierte.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Petrowsky, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 1, Lenz 2, Letsche 1, Heinz 1, Mayer 2, Petrowsky

VfL Pfullingen 2 – TTG 1 3:9

Am vergangenen Samstag trat die erste Mannschaft bei der Zweiten des VfL Pfullingen an. Die favorisierten Sonnenbühler wurden ihrer Favoritenrolle auch gerecht und gewannen mit 3:9 Punkten. Zum Spielverlauf:

Nach den Eingangsdoppeln lag die Erste mit 1:2 in Führung. Diese Führung wurde nach dem ersten Einzeldurchgang auf 3:6 ausgebaut, bevor im zweiten Durchgang alle Spiele ebenfalls an Sonnenbühl gingen, was zum Endstand von 3:9 führte.

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Petrowsky, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Lenz 1, Letsche 1, Heinz 1, Mayer 1, Petrowsky 1

TTG Sonnenbühl 1 – TTC Reutlingen 2 8:8

Erneut ein Spitzenspiel hatte die erste Mannschaft am vergangenen Wochenende zu absolvieren. Der bisher punktverlustlose TTC Reutlingen 2 reiste an. Und es sollte erneut ein hart umkämpftes Spiel werden. Zum Spielverlauf:

Nach den Eingangsdoppeln lag die TTG planmäßig mit 2:1 in Führung. Hartmayer / Lenz, sowie Heinz / Mayer punkteten.

Am vorderen Paarkreuz erhöhte Markus Hartmayer die Führung auf 3:1, bevor der TTC zuschlug. Drei Punkte hintereinander gingen an Reutlingen und am hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, wobei Martin Mayer punktete. Der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang war also mit 4:5 ein knapper Rückstand.

Im Ansatz das selbe Bild im zweiten Durchgang: Punkt Hartmayer, drei Punkte für den TTC. Nun lag die Erste also deutlich mit 5:8 zurück. Im Gegensatz zum ersten Durchgang gab es aber am hinteren Paarkreuz keine Punkteteilung, sondern zwei Punkte für die TTG. Martin Mayer und Markus Petrowsky holten hier die Punkte. Nun kam es also beim Zwischenstand von 7:8 zum Schlussdoppel – und genau wie der bisherige Spielverlauf war dieses hart umkämpft und in den ersten vier Sätzen wechselten sich beide Doppel mit dem Gewinnen ab. Und das gleiche Bild bot nun auch der Entscheidungssatz. Zunächst gelang es Hartmayer / Lenz mit 6:3 in Führung zu gehen. Das Reutlinger Schlussdoppel steckte aber nicht zurück, holte 7 Punkte in Folge, ging mit 6:10 in Führung und hatte damit 4 Matchbälle. Punkt für Punkt kämpfte sich das Sonnenbühler Doppel zurück ins Spiel, konnte ausgleichen und anschließend in einer extrem spannenden Verlängerung das Spiel mit 15:13 für sich entscheiden.

Der Endstand lautete also, für beide Mannschaften gerecht, 8:8. Hervorzuheben sind die starken Leistungen von Markus Hartmayer und Martin Mayer, die beide Einzel für sich entscheiden konnten. Markus Hartmayer nach etwas mehr als der Hälfte der Vorrunde immer noch ungeschlagen und hat eine starke Einzelbilanz von 10:0 Spielen. Martin Mayer hat bisher lediglich ein Spiel verloren und hat ebenfalls eine sehr starke 7:1 Bilanz.

Ergebnisse Sonnenbühler Meisterschaften 2018

Die diesjährigen Meisterschaften waren mit insgesamt 31 Teilnehmern in 3 Turnierklassen gut besucht. Die Teilnehmer teilten sich in die Turnierklassen Hobby, Jugend und Aktive, wobei 10 Teilnehmer bei den Hobbyspielern, 4 Teilnehmer im Jugendturnier und 17 Teilnehmer bei den Aktiven starteten.

Hier die Ergebnisse der Turnierklassen:

Doppelturnier

Spielklasse Hobby

1. Voit, Bianca / Hummel, Roland
2. Hess, Gerd / Gekeler, Sabine
3. Haupt, Norbert / Haupt, Simeon
4. Brändle Marius / Brändle Alexander

Spielklasse Aktive

1. Heinz, Ingo / Wöltjen, Uwe
2. Dorfmüller, Benedikt / Lenz, Christian
3. Hageloch, Tobias / Hartmayer, Markus
4. Storch, Anton / Dorfmüller, Johannes

Einzelturnier

Spielklasse Hobby

1. Haupt, Norbert
2. Brändle, Alexander
3. Hummel, Roland
4. Hess, Gerd

Spielklasse Jugend

1. Dorfmüller, Benedikt
2. Mauser, Hans
3. Storch, Anton
4. Fauser, Tim

Spielklasse Aktive B

1. Dorfmüller, Bendikt
2. Mauser, Hans
3. Hageloch, Tobias & Berndt, Eckhard

Spielklasse Aktive A

1. Lenz, Christian
2. Heinz, Ingo
3. Hartmayer, Markus
4. Mayer, Martin

In diesem Jahr war es für die aktive Jugend erstmals möglich, parallel das komplette Aktiven-Turnier mitzuspielen. Dass es dann direkt im Aktive-B Wettbewerb zur Wiederholung des Jugend-Finales kam, zeigt das hohe Niveau, das unsere Jugendspieler jetzt bereits haben. Glückwunsch an Benedikt Dorfmüller, der damit zum „doppelten Meister“ wurde. Natürlich gehen die selben Glückwünsche an alle Spieler, die an diesem Tag eine Meisterschaft erringen konnten.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei allen Teilnehmern, Helfern und Besuchern für das rundum gelungene Turnier bedanken und freuen uns auf das Turnier im kommenden Jahr!

VFL Pfullingen 3 – TTG Sonnenbühl 2 5:9

Im dritten Verbandsrundenspiel startete man denkbar schlecht. Schon nach den Eingangsdoppeln hieß es 3:0 für Pfullingen. Im Folgenden konnte jeder seine Leistung deutlich steigern, so dass insgesamt nur noch zwei Einzel verloren wurden und man das Spiel insgesamt drehen konnte. Der Endstand lautete 5:9. Mit diesem wichtigen Auswärtssieg konnte man den schlechten Rundenstart etwas kompensieren.

Es spielten: Petrowsky / Herrmann, Gekeler / Wöltjen, Dorfmüller / Steffen, Petrowsky (2), Gekeler (2), Dorfmüller, (2), Herrmann (1), Wöltjen (1), Steffen(1)

TSG Münsingen 1 – TTG Sonnenbühl 1 3:9

Am frühen Sonntag Morgen war die Anreise nach Münsingen angesagt. Bereits um 9:30 Uhr war Spielbeginn, was nach dem anstrengenden Spiel am Vorabend auf wenig Gegenliebe stieß.

Wieder gelang ein guter Start in den Doppeln, Zwischenstand 1:2. Heinz / Mayer, die bereits das dritte Spiel gemeinsam bestritten sind als Doppel drei weiterhin ungeschlagen.

Im Einzel gab es am vorderen und am mittleren Paarkreuz jeweils eine Punkteteilung, am hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte an Sonnenbühl. An dieser Stelle ein großer Dank an unseren Ersatzspieler Peter Lenz, der sich sehr kurzfristig am Vorabend noch bereit erklärt hatte einzuspringen und nach längerer Tischtennis-Abstinenz direkt punktete. Der Zwischenstand nach dem ersten Durchgang lautete also 3:6.

Im zweiten Durchgang gingen alle Punkte direkt an die TTG, was zum verdienten Endstand von 3:9 führte. Die erste Mannschaft übernimmt mit den Punkten aus diesem Wochenende zumindest vorübergehend die Tabellenführung.

Es spielten: Hartmayer / Ch. Lenz 1, Letsche / P. Lenz, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Ch. Lenz 1, Letsche 2, Heinz, Mayer 1, P. Lenz 1

TTG Sonnenbühl 1 – TB Metzingen 2 8:8

Zweites Spielwochenende, zweiter Doppelspieltag. An diesem Wochenende erwartete die TTG 1 zunächst eine Mannschaft die auch in dieser Runde wieder um die vorderen Tabellenplätze mitspielen wird. Die Bilanz der vergangenen Runde war je ein Sieg für beide Mannschaften. Und das erwartet spannende und knappe Spiel sollte es auch an diesem Abend werden.

Nach den Eingangsdoppeln ging die TTG 1 mit 2:1 in Führung. Nach einer Punkteteilung am vorderen Paarkreuz war die Führung noch immer mit 3:2 sehr knapp. Nun kam das an diesem Tag glücklose mittlere Paarkreuz zum Zug. Beide Spiele gingen an Metzingen, bevor eine erneute Punkteteilung am hinteren Paarkreuz einen 4:5 Zwischenstand nach dem ersten Einzeldurchgang bedeutete.

Am vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an die TTG, in der Mitte erneut beide Punkte an den TB. Zwischenstand 6:7. Nun kam das starke hintere Paarkreuz zum Zug. Beide Spiele gingen in jeweils 5-Satz-Krimis an die TTG. Der Punkt war also gesichert. Dabei sollte es aber an diesem Abend auch bleiben… Im Schlussdoppel unterlagen Markus Hartmayer und Christian Lenz nach einer souveränen 2:0 Satzführung mit 2:3 Sätzen. Der Endstand lautete also 8:8.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Markus Hartmayer und Stefan Gekeler. Beide Spieler gewannen beide Einzel. Markus übersprang nach diesen Spielen die 1700 TTR Punktemarke und ist damit der am höchsten bewertete Spieler in der 24-jährigen Vereinsgeschichte. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Hartmayer / Lenz 1, Letsche / Gekeler, Heinz / Mayer 1, Hartmayer 2, Lenz 1, Letsche, Heinz, Mayer 1, Gekeler 2